Nr. 147 (01/2017)

Glaube Religion Fanatismus

352

Diese Ausgabe bestellen

Aus dem Inhalt

philoSPIRIT

Hannes Weinelt
Warum wir Gott nicht töten können
Von der ewigen Sehnsucht nach Transzendenz
Christina Vaccaro
Nicht Eins und nicht Zwei
Interview mit Zen-Meister Eran Junryu Vardi
Sophie von Allersleben
Zur Freiheit befreit
Buddha, Sokrates, Jesus
Robert Gasser
Der lange Weg zum Nichts
Die Leere in philosophischen und religiösen Schulen

philoSOCIETY

Bertrand Russell
Furcht macht fanatisch
Barbara Fripertinger
Ein Gespenst geht um in Europa
Das Gespenst der Sinnlosigkeit und des Fanatismus
Manuel Stelzl
Werte aus der Sicht eines Samurai
Roland H. Tuschl
Westliche Hybris und islamistische Nemesis
Ursachen und Folgen von religiösem Fanatismus und Terrorismus

philoSCIENCE

Heribert Holzinger
Eine Philosophie, die Brücken baut
Plotin und seine neuplatonische Schule
Michael Hofer
Möge die Macht mit uns sein
Macht in Beratungsbeziehungen

philoART

Walter Krejci
Romantik 2.0 
Warum wir uns wieder nach ihr sehnen sollen
Sophie von Allersleben
Die Seele singt, und die Welt ist singbar
Zum 150. Todestag von F. Rückert
Brigitte Schmidt
Schwerelos, schwebend und ganz bei mir …
Interview mit dem Begründer der altorientalischen Musiktherapie
Martin Holub
Oishii! – Es schmeckt mir!
Zur Ausstellung „Essen in Japan“ im Linden-Museum Stuttgart

philoSOPHICS

Sabrina Jarosch
Maltas geheimnisvolle Tempel
Ingrid Kammerer
Die Wahrheit und die Liebe
Astrid Ringe
Starke Weisheit – Weise Stärke
Was alles in einem Elefanten steckt
Gudrun Gutdeusch
Begeisterung
Die Formel für lebenslanges Lernen
Renate Knoblauch
Das Leaky-Gut-Syndrom
Manuel Stelzl
Kämpfer gegen die Verhexung des Verstandes
Der Mathematiker-Philosoph Gottlob Frege

Probeartikel aus dieser Ausgabe

Begeisterung

Die Formel für lebenslanges Lernen

„Wauwau!!!!“, ruft das zweijährige Paulchen, „Wauwauwauwau!!!“ und hüpft im Kinderwagen auf und ab. Er verrenkt sich, um den Hund noch einmal zu sehen und wieder zeigt er aufgeregt mit dem Finger. „Wauwau!!!!!“. Die Begeisterung ist grenzenlos. Und deshalb lernt Paulchen so viel. Kleine Kinder…

Der lange Weg zum Nichts

Die Leere in philosophischen und religiösen Schulen

Ausgangspunkt und Endpunkt unseres Daseins ist die Leere. Daher spielt sie in den philosophischen Systemen und Religionen eine zentrale Rolle. Doch wie gelangt man dorthin?

Werte aus der Sicht eines Samurai

Die Bedeutung eines Wortes ist sein Gebrauch in der Sprache

Unser Verständnis von Werten, welches unsere Gesellschaft und unser Denken heute stark durchdringt, beinhaltet ein Vorurteil, welches als solches kaum mehr diskutiert wird. Es lautet: Werte müssen nützlich sein. Warum sonst sollten wir sie brauchen?

Diese Ausgaben könnten Dir auch gefallen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. weitere Infos

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schliessen